Der 77-Jährige musste nach seinem Sturz mit der Luftrettung in ein Krankenhaus geflogen werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Ein Wanderer verliert bei einer Tour im Südschwarzwald den Halt und stürzt den Abgrund hinunter – der 77-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen.

Wieden - Bei einer Wandertour im Südschwarzwald ist ein 77 Jahre alter Mann verunglückt und schwer verletzt worden. Der Rentner verlor am Sonntagabend in Wieden im Kreis Lörrach auf rutschigem Boden das Gleichgewicht und stürzte rund 50 Meter einen Abgrund hinunter, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Mann war den Angaben zufolge in einer Wandergruppe unterwegs und kurz vor dem Ziel. Seine Begleiter alarmierten die Rettungskräfte. Die Bergwacht barg den schwer verletzten Mann aus dem unwegsamen Gelände, ein Rettungshubschrauber flog ihn danach in die Uniklinik nach Freiburg.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: