Der Glückspilz setzte auf eine ungewöhnliche Zahlenkombi. Foto: ZB

Ein Lottospieler aus dem Remstal hat mit einer ungewöhnlichen Zahlenkombination eine Million Euro gewonnen. Der Glückspilz ist der dritte baden-württembergische Millionengewinner des Jahres.

Stuttgart - Mit ungewöhnlich hohen Tippzahlen hat ein Spieler aus dem Remstal gut eine Million Euro im Lotto gewonnen. Wie Lotto Baden-Württemberg am Montag mitteilte, lag die Wahrscheinlichkeit für den Glückstreffer bei 1 zu 140 Millionen. Der Gewinner hatte die Zahlen 38, 41, 42, 46, 48 und 49 angekreuzt und auf seinem Spielschein am vergangenen Samstag auch die Superzahl 6. Zwei weitere Spieler in Niedersachsen und einer in Rheinland-Pfalz knackten ebenfalls den Jackpot. Jeder von ihnen erhält 1,03 Millionen Euro.

Der Glückspilz aus dem Südwesten ist der dritte baden-württembergische Millionengewinner des Jahres. Die vorherigen Treffer gab es Ende Januar im Ostalbkreis und Anfang Februar im Main-Tauber-Kreis.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: