Die Straßenbahn steht im Mainzer Stadtteil Bretzenheim im Gleisbett. Bei dem Unfall sind 29 Menschen verletzt worden. Foto: dpa

Fast 30 Personen sind bei einem Straßenbahnunfall in Mainz verletzt worden - darunter zehn Schulkinder. Die Bahn war aus ungeklärter Ursache aus den Schienen gesprungen.

Mainz - In Mainz sind bei einem Straßenbahnunfall fast 30 Menschen verletzt worden. Die Bahn sprang am Mittwochmorgen aus unbekannter Ursache aus den Gleisen, wie ein Polizeisprecher sagte.

Dabei wurden demnach insgesamt 29 Menschen verletzt, darunter auch zehn Schulkinder. 23 Verletzte wiesen nur leichte Blessuren auf, sechs mussten wegen Kopfplatzwunden oder ähnlichen Verletzungen genauer untersucht werden.

In der Straßenbahn fuhren insgesamt etwa 50 Menschen. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst völlig unklar. Sachverständige untersuchten den Vorfall vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: