Carmen Geiss muss derzeit an Krücken gehen Foto: imago/Overstreet

Die nächsten Monate muss Carmen Geiss an Krücken gehen: Bei einem Treppensturz in einem Münchner Hotel brach sie sich den Mittelfuß und die Ferse.

Schmerzhafter Unfall: Carmen Geiss (53, "Der Burner") stürzte eigenen Angaben zufolge in einem Münchner Hotel von einer Treppe und brach sich dabei den Mittelfuß und die Ferse. Das bestätigte sie im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung: "Ich wollte die Treppe hochlaufen - auf High Heels. Wie immer zu stürmisch." Ihr linker Fuß habe die letzte Stufe allerdings nicht erwischt, und schon "lag ich wie eine Kaulquappe am Boden."

Zunächst sei sie von einer Verstauchung ausgegangen oder einem Bänderriss. Eine Kernspinntomografie habe dann allerdings eine schlimmere Diagnose ergeben. Der Mittelfuß sei gebrochen und auch die Ferse "angeknackst". "Das ist echt übel", kommentierte Geiss ihre Verletzung. Am Donnerstagabend sei sie bereits von München nach Monaco geflogen. Bei einer Operation am Freitag seien ihr Schrauben und Platten eingesetzt worden. Die nächsten Monate müsse sie an Krücken gehen.

Hier gibt es das Album "Der Burner" von Carmen Geiss

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: