Der Radfahrer kam mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik. (Symbolbild) Foto: dpa/Monika Skolimowska

Ein 76-jähriger Radfahrer ist am Freitagmorgen in Weilimdorf unterwegs und fährt plötzlich auf die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten – mit fatalen Folgen.

Ein 76 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Freitagmorgen auf der Pforzheimer Straße in Weilimdorf von einem Taxi erfasst worden. Der Geschädigte trug keinen Helm und wurde bei dem Unfall schwer am Kopf verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war der Radfahrer gegen 8.30 Uhr aus Richtung Löwenmarkt kommend auf dem Radweg unterwegs, der parallel zur Pforzheimer Straße verläuft. Auf Höhe der Stralsunder Straße überquerte er plötzlich die Straße ohne auf den Verkehr zu achten. Dabei wurde er vom Taxi eines 62-Jährigen, einer Mercedes B-Klasse, erfasst.

Der Radfahrer, welcher keinen Helm trug, zog sich bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen zu und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird auf circa 2100 Euro geschätzt.