Bei dem Unfall entstand ein hoher Sachschaden. Foto: 7aktuell.de//Alexander Hald

Nachdem die Polizei am frühen Dienstagmorgen eine Verkehrskontrolle in Stuttgart-Sillenbuch durchführen wollte, floh ein alkoholisierter 40-jähriger in seinem Wagen und verursachte dabei einen schweren Unfall.

Ein 40 Jahre alter Volvo-Fahrer ist am frühen Dienstagmorgen in der Schemppstraße in Stuttgart-Sillenbuch von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Laut Polizeibericht wollten Beamte den Mann gegen 3 Uhr im Bereich der Kirchheimer Straße in Stuttgart-Sillenbuch kontrollieren. Daraufhin gab der 40-Jährige Gas und floh über die Florentiner Straße in die Schemppstraße. Wie die Polizei mitteilte, verlor der Mann auf Höhe der Hausnummer 78 die Kontrolle über seinen Volvo und prallte gegen einen Baum sowie ein Verkehrszeichen.

Rettungskräfte kümmerten sich um den Schwerverletzten und brachten ihn zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten, dass der 40-Jährige offenbar alkoholisiert war. Die Polizisten veranlassten eine Blutprobe und beschlagnahmten seinen Führerschein.