Die Polizei sucht Zeugen zu der Unfallflucht in Stuttgart-Ost. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Ein 28-jähriger Fiat-Fahrer ist im Stuttgarter Osten unterwegs, als er einem Mini-Cooper-Fahrer ausweichen muss, der wohl bei Rot über die Ampel gefahren ist. Als der 28-Jährige ausweicht, kommt es zum Unfall.

Stuttgart-Ost - Ein bislang unbekannter Mini-Cooper-Fahrer soll in der Nacht zum Donnerstag im Stuttgarter Osten einen Unfall provoziert und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, war ein 28-jähriger Fiat-Fahrer gegen 0.15 Uhr von der B10 die Auffahrtsrampe zur Gaisburger Brücke hochgefahren und wollte nach rechts in Richtung Stuttgart-Ost abbiegen. Nachdem die Ampel auf Grün umgeschaltet hatte, fuhr er los. Dabei bemerkte er, dass ein schwarzer Mini-Cooper in der Talstraße aus Richtung Mercedesstraße heranfuhr.

Um nicht mit dem Mini zusammenzustoßen, lenkte der 28-Jährige nach rechts und streifte den Bordstein sowie ein Verkehrszeichen. Bei dem Unfall entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 3000 Euro. Der Fahrer des Mini-Cooper hielt kurz an und fuhr dann weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3500 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: