Vermutlich hat der 21-Jährige wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verloren, heißt es von der Polizei. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein alkoholisierter 21-Jähriger setzt sich ohne Führerschein ans Steuer – in der Stuttgarter Pischekstraße verliert er wohl wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto.

Stuttgart - Bei einem Unfall in Stuttgart ist ein wohl alkoholisierter 21-Jähriger schwer verletzt worden. Der junge Mann, der zudem keinen Führerschein besitzt, hat sich mit einem VW Passat am Samstagmorgen auf der Pischekstraße mehrfach überschlagen, bis der Wagen auf dem Dach zum Stillstand kam.

21-Jähriger erleidet schwere Verletzungen

Vermutlich habe er wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verloren, teilte die Polizei weiter mit. Rettungskräfte brachten den 21-Jährigen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. Da der junge Mann keinen Führerschein besitzt, wird gegen ihn eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt.

In der Nacht zum Donnerstag waren in Stuttgart zwei Menschen gestorben, nachdem ein 20-Jähriger in ihr Auto gefahren war - auch in diesem Fall war der junge Fahrer einer ersten Gutachtereinschätzung zufolge deutlich zu schnell gefahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: