Unfall in Stuttgart-Mitte Rote Ampel missachtet – eine Verletzte

Von red/len 

Wer hatte grün? Diese Frage will die Polizei durch einen Zeugenaufruf klären (Symbolbild). Foto: dpa
Wer hatte grün? Diese Frage will die Polizei durch einen Zeugenaufruf klären (Symbolbild). Foto: dpa

Eins ist sicher: Nur eine der Frauen, die am Mittwoch in Stuttgart-Mitte in einen Unfall verwickelt waren, hatte grün. Welche, ist noch unklar. Deshalb sucht die Polizei Zeugen.

Stuttgart-Mitte - Am Mittwochmorgen sind in der Fritz-Elsas-Straße (Stuttgart-Mitte) zwei Autos zusammengestoßen, weil eine der beteiligten Frauen offenbar eine rote Ampel missachtet hatte. Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 19-Jährige gegen 8.30 Uhr mit ihrem Ford Fiesta auf der Fritz-Elsas-Straße in Richtung Rotebühlplatz.

Dabei stieß sie mit dem Seat Ibiza einer 28-Jährigen zusammen, die ihr entgegenkam und nach links in den Jobstweg abbiegen wollte. Beide Frauen gaben an, bei Grün eingefahren zu sein. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. Die 28-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Rettungskräfte kümmerten sich um sie.

Zeugen, insbesondere der Fahrer eines silberfarbenen Autos, der offenbar hinter dem Seat fuhr, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990 4100 bei der Polizei zu melden.

Ansprechpartner
Martin Haar
s-mitte@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt