Der Streifenwagen kollidierte mit einer Verkehrsinsel. Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer

Ein Streifenwagen auf Einsatzfahrt ist am Dienstagabend mit einer Verkehrsinsel kollidiert. Der Wagen wurde dabei dermaßen beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Rutesheim - Bei einer Einsatzfahrt ist ein Streifenwagen des Polizeireviers Leonberg am Dienstagabend gegen eine Verkehrsinsel in Rutesheim (Kreis Böblingen) gefahren. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden, verletzt wurde niemand.

Wie die Polizei berichtet, waren die Beamten gegen 20.25 Uhr mit Sondersignal auf der Kreisstraße 1060 von Rutesheim kommend in Richtung Weil der Stadt unterwegs, weil sie zuvor über Notruf eine Person in hilfloser Lage gemeldet bekommen hatten.

Vor dem Kreisverkehr zur Kreisstraße 1015 geriet der Streifenwagen zu weit nach links auf eine Verkehrsinsel und kollidierte mit den dortigen Verkehrseinrichtungen. Dabei wurde das Dienstfahrzeug erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die beiden Polizisten trugen bei dem Unfall keine Verletzungen davon. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: