Der Mann aus Reutlingen zog sich tödliche Verletzungen zu (Symbolbild). Foto: SDMG/Gress

Bei Sanierungsarbeiten ist am Samstag ein 46-Jähriger in Reutlingen ums Leben gekommen. Er ist laut Polizei durch ein Flachdach gebrochen und acht Meter tief gestürzt.

Reutlingen - Bei Sanierungsarbeiten an einem Wohngebäude ist ein 46 Jahre alter Mann in Reutlingen am Samstag ums Leben gekommen.

Nach Auskunft der Polizei vom Sonntag brach beim Begehen des Flachdaches ein Teil der Eternitabdeckung und der 46-Jährige stürzte etwa acht Meter in die Tiefe. Hierbei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: