Bei Remseck stoßen zwei Autos nach einem riskanten Überholmanöver zusammen. Foto: dpa

Ein 29-jähriger BMW-Fahrer will bei Remseck-Neckarrems überholen, überschätzt sich aber – und muss wieder einscheren. Dabei stoßen zwei Fahrzeuge zusammen, 40 000 Euro Schaden.

Remseck - Zwei leicht verletzte Personen und ein Schaden von etwa 40 000 Euro forderte ein Unfall, der sich am Donnerstag gegen 16 Uhrkurz vor Neckarrems ereignet hat. Ein 70 Jahre alter Mercedes-Fahrer, der einen 65-jährigen Beifahrer an Bord hatte und aus Richtung Schwaikheim kam, wollte nach rechts in einen Feldweg abbiegen. Da in diesem Einmündungsbereich bereits ein weiteres Fahrzeug stand, konnte der 70-Jährige den Abbiegevorgang nicht beenden. Ein von hinten heran nahender 29 Jahre alter BMW-Fahrer wollte nun den auf der Straße stehenden Mercedes überholen.

Beide Fahrzeuge sind kaputt

Vermutlich übersah er jedoch ein entgegenkommendes Fahrzeug, so dass er sofort wieder nach rechts einscheren musste und gegen den Mercedes stieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Männer im Mercedes leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: