Die Polizisten nahmen dem 25-Jährigen seinen Führerschein ab. Foto: dpa

Ein 25-Jähriger verliert vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen. Sein Fahrzeug dreht sich und kracht gegen einen Mast.

Neuhausen - Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntagmorgen einen Verkehrsunfall in Neuhausen (Kreis Esslingen) verursacht und daraufhin seinen Führerschein abgeben müssen. Wie die Polizei mitteilt, war der 25-Jährige mit seinem Opel gegen 6.50 Uhr von der Scharnhäuser Straße nach rechts auf die Plieninger Straße abgebogen.

Dabei verlor der junge Mann vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto drehte sich und krachte mit der Fahrerseite gegen einen Mast. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 25-Jährige stark nach Alkohol roch. Zudem weigerte er sich, einen Alkoholtest durchführen zu lassen. Nach einer Blutentnahme wurde seine Fahrerlaubnis einbehalten.

An dem Opel entstand Totalschaden in Höhe von circa 3500 Euro.

Der Sachschaden an dem Mast beträgt etwa 1000 Euro. Zur Unterstützung war die Feuerwehr mit zwölf Einsatzkräften und drei Fahrzeugen ausgerückt. Das Polizeirevier Filderstadt sucht Zeugen. Die Telefonnummer lautet: 07 11/7 09 13.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: