Der 34-Jährige flog aus dem Taxi, weil er betrunken und aggressiv war. Foto: dpa

Bei einem Unfall bei Mundelsheim wird ein 34-Jähriger schwer verletzt, weil er auf der Landesstrasse läuft. Eine Taxi-Fahrerin hatte ihn zuvor aus dem Auto geworfen, weil er betrunken war.

Mundelsheim - Mit schweren Verletzungen musste ein 34 Jahre alter Mann Mittwochnacht vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er gegen 01.35 Uhr auf der Landesstraße 1115 an der Autobahnanschlussstelle Mundelsheim (Kreis Ludwigsburg) in einen Unfall verwickelt war.

Der 34-Jährige war zunächst in ein Taxi gestiegen. Während der Fahrt trank er Schnaps, so dass sich sein Alkoholpegel sowie seine Aggression nach Angaben der Polizei steigerten. Die Taxi-Fahrerin hielt daraufhin an und warf ihn raus.

Betrunkener läuft auf Landesstraße weiter

Nachdem der Fahrgast das Taxi verlassen hatte, alarmierte die Fahrerin die Polizei. Im weiteren Verlauf ging der 34-Jährige auf der Fahrbahn der Fahrtrichtung entgegengesetzt in Richtung Großbottwar.

Zur selben Zeit bog ein 27 Jahre alter VW-Fahrer von der Autobahn kommend nach links auf die L 1115 in Richtung Mundelsheim ab. Der 27-Jährige übersah den Fußgänger vermutlich, es kam zu einer Kollision und der 34-Fährige stürzte auf den Asphalt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Der VW musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: