Die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall in Marbach. (Symbolbild) Foto: dpa/Monika Skolimowska

Bei einem Auffahrunfall zwischen zwei Schulbussen in Marbach am Neckar ist mindestens ein Kind verletzt worden. Die Polizei sucht nach weiteren Geschädigten und Zeugen.

Marbach am Neckar - Bei einem Unfall zwischen zwei Schulbussen in Marbach (Kreis Ludwigsburg) ist am Montag mindestens ein Kind verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten mitteilen, waren im Bereich des Schulzentrums an der Haltestelle des Parkplatzes „Am Leiselstein“ zwischen 12.30 Uhr und 13 Uhr mehrere Schüler in die beiden Busse eingestiegen. Anschließend setzten die Busfahrer ihre Fahrt hintereinander fort. An der Einmündung zur Poppenweiler Straße musste einer der beiden Busfahrer aufgrund einer Fußgängerampel bremsen. Der nachfolgende Busfahrer erkannte dies wohl zu spät und prallte ins Heck des Vordermanns.

Im Laufe des Montags kontaktierte ein Vater die Polizei und erzählte von dem Unfall. Außerdem gab er an, dass sein Kind bei dem Unfall verletzt wurde. Weitere Ermittlungen ergaben, dass möglicherweise noch weitere Schulkinder bei dem Crash verletzt wurden. Diesbezüglich sucht das Polizeirevier Marbach unter der Telefonnummer 07144/900-0 nach Unfallzeugen und möglichen Geschädigten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: