Trotz einer eingeleiteten Notbremsung kam für die Frau jede Hilfe zu spät. Foto: dpa/Rene Priebe

In Mannheim ist eine 64-Jährige mit Rollator von einer Straßenbahn erfasst worden. Die Frau wollte an einem Übergang ohne Schranke die Schienen überqueren, als die Bahn kam. Eine Notbremsung konnte den tödlichen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Mannheim - Eine Frau mit Rollator ist in Mannheim von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden. An einem Übergang ohne Schranke habe die 64-Jährige am Montagabend mit ihrer Gehhilfe die Schienen überquert, teilte die Polizei mit.

Der Fahrer einer heranfahrende Bahn habe noch eine Notbremsung eingeleitet, er konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Die Frau starb. Der 53 Jahre alte Bahnfahrer erlitt einen Schock. Um die genaue Ursache des Unfalls im Stadtteil Wallstadt zu klären, wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Polizei sucht außerdem Zeugen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: