Aus zunächst ungeklärter Ursache beschleunigte der Mann am Eingang der Waschstraße. (Symbolfoto) Foto: dpa

Mit hohem Tempo ist ein 81-Jähriger mit seinem Wagen durch eine Waschstraße in Köln gerast. Der Mann hat sich dabei schwer verletzt, es entstand ein hoher Sachschaden.

Köln - Ein 81-Jähriger ist mit seinem Auto ungebremst durch eine Kölner Waschstraße gefahren und erst im Tankstellenshop gegenüber zum Stehen gekommen. Der alte Mann wurde dabei schwer verletzt.

Nach Polizeiangaben hatte der Senior seinen Wagen am Montagvormittag waschen wollen. Aus zunächst ungeklärter Ursache beschleunigte der Mann am Eingang der Waschstraße, die noch nicht für die Reinigung aktiviert gewesen sei.

Er fuhr hindurch und kam im gegenüberliegenden Geschäft der Tankstelle zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls seien in dem Shop Regale umgefallen. In der Waschstraße und am Tankstellengebäude entstand der Polizei zufolge erheblicher Sachschaden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: