In Freiberg am Neckar hat eine 75-Jährige einen schweren Unfall verursacht. Foto: SDMG

Eine 75-Jährige setzt in Freiberg am Neckar am Montag zu einer wahren Chaosfahrt an. Dabei werden ein Fahrradfahrer und sie selbst schwer verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass die Seniorin betrunken war.

Freiberg am Neckar - Eine 75 Jahre alte, betrunkene Autofahrerin hat am Montagvormittag in Freiberg am Neckar (Kreis Ludwigsburg) einen 33-jährigen Fahrradfahrer angefahren und ihn schwer verletzt liegen lassen. Ihre Chaosfahrt endete, als sie gegen einen geparkten Wagen stieß und schließlich selbst schwer verletzt wurde.

Wie die Polizei meldet, war die 75-Jährige gegen 10.55 Uhr mit ihrem Opel auf der Jahnstraße in Richtung Bietigheimer Straße auf einem für Kraftfahrzeuge gesperrten Feldweg unterwegs. Etwa 40 Meter nach Beginn des Feldwegs stieß sie mit dem Radfahrer zusammen, der in gleicher Richtung vor ihr fuhr.

Chaosfahrt endet an geparktem Auto

Der 33-Jährige wurde durch den Aufprall neben den rechten Fahrbahnrand geschleudert und blieb schwer verletzt liegen. Während ein Zeuge die Polizei alarmierte, setzte die Autofahrerin ihre Fahrt fort.

Etwa 400 Meter weiter kam sie mit ihrem Opel nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr parallel zur Jahnstraße weiter und prallte schließlich auf ein geparktes Auto, das sie auf einen weiteren Wagen aufschob. Dabei wurde sie selbst schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Die Feuerwehr Freiberg am Neckar war mit 35 Einsatzkräften am Unfallort.

An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Polizei veranlasste bei der 75-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmte ihren Führerschein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: