An dem Auto entstand laut der Polizei ein Schaden in Höhe von 1000 Euro. Foto: SDMG/Kohls

In Esslingen hat es am frühen Dienstagmorgen einen heftigen Unfall gegeben. Ein Auto prallte dabei gegen eine Hauswand, die beiden Insassen flüchteten.

Esslingen - Die Esslinger Verkehrspolizei fahndet nach einem heftigen Unfall am frühen Dienstagmorgen nach dem Fahrer und Beifahrer eines roten Kleinwagens. Wie die Polizei berichtet, hatte der Fahrer des VW Polo, der mit einem niederländischen Kennzeichen unterwegs war, gegen 1.15 Uhr im Bereich der Schelztorstraße beim Linksabbiegen offenbar die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war gegen eine Hauswand geprallt.

Fahndung mit Polizeihubschrauber

Anschließend stiegen Fahrer und Beifahrer aus und flüchteten zu Fuß in Richtung Kollwitzstraße. Eine umgehend eingeleitete Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, verlief bislang ergebnislos. An dem Gebäude wurde ein Kellerfenster zerstört. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 1000 Euro. Am Unfallfahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der sich laut der Polizei ebenfalls auf knapp 1000 Euro beläuft. Das Auto wurde abgeschleppt und sichergestellt. Die Feuerwehr unterstützte die Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen mit zwei Fahrzeugen und fünf Feuerwehrleuten.

Polizei entdeckt Hinweise auf weiteren Unfall

Im Zuge der noch laufenden Ermittlungen stellten Experten der Polizei an dem VW Unfallspuren fest, die auf einen vorausgegangenen weiteren Verkehrsunfall hindeuten. Der Fahrer dürfte dabei mutmaßlich ebenfalls geflüchtet sein, da zu dem Unfall noch keine weiteren Erkenntnisse vorliegen.

Einer der Fahrzeuginsassen wird als etwa 30 Jahre alt beschrieben und soll mit einer Jeanshose und einem Jeansoberteil bekleidet gewesen sein. Der zweite hatte eine auffällige Glatze und ist etwa 50 Jahre alt. Die Verkehrspolizei Esslingen bittet unter der Telefonnummer 0711/3990-420 um Zeugenhinweise.