Zur Klärung des Unfallvorgangs nahm die Polizei die zwei Mitfahrer des vermutlich flüchtigen Unfallverursachers vorläufig fest. Foto: SDMG/Kohls

Ein Autofahrer krachte am Mittwochabend in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) mit seinem Audi in mehrere geparkte Autos und floh zu Fuß von der Unfallstelle. Die Polizei fahndet nach dem Flüchtigen und sucht nach Zeugen.

Leinfelden-Echterdingen - Auf der Tübinger Straße in Echterdingen hat am Mittwochabend gegen 22:20 Uhr ein Autofahrer mit seinem Audi sieben geparkte Autos stark beschädigt und anschließend Unfallflucht begangen.

Laut Angaben der Polizei kam der Fahrer des Audi auf Höhe der Hausnummer 39 nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die ersten beiden Fahrzeuge im Vorbeifahren. Dann krachte er am rechten Fahrbahnrand in fünf weitere Pkw, die teilweise ineinander geschoben wurden. Schließlich kam der Audi zum Stehen.

Die beiden 30- und 31-jährigen Insassen des Audi gaben beim Eintreffen der Polizei am Unfallort an, dass der Fahrer geflüchtet sei.

Um die Aussage zu überprüfen wurden die beiden zunächst von der Polizei in Gewahrsam genommen. Bei beiden wurden Blutalkoholtests angeordnet und ein erhöhter Wert nachgewiesen.

Nach aktuellem Erkenntnisstand stimmen die Angaben, die Polizei fahndet derzeit nach dem Flüchtigen.

Am Audi und an vier weiteren Fahrzeugen entstand laut Polizei vermutlich ein Totalschaden´. Insgesammt mussten fünf Autos abgeschleppt werden.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 70.000 Euro. Mit Blick auf das angerichtete Chaos geht die Polizei zudem davon aus, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht eingehalten wurde. 

Wie Timo Balbach, Abteilungskommandat der Feuerwehrabteilung Echterdingen, angab, führte die Feuerwehr nach dem Eintreffen an der Unfallstelle eine medizinische Erstversorgung bei beiden leicht verletzten Insassen des Unfallwagens durch. Zudem leuchtete die Feuerwehr den Unfallort für die Polizei aus. An einem Fahzeug wurden Betriebsstoffe abgepumpt. Dabei waren 20 Einsatzkräfte und vier Fahrzeuge in der Tübinger Straße. 

Diese wurde für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa zwei Stunden gesperrt. 

Zum Unfallhergang und zur Fahndung nach dem flüchtigen Verursacher sucht die Polizei nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 0711/3990-420 bei der Verkehrspolizei Esslingen zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: