Schwerer Unfall in Bönnigheim: eines der beiden beteiligten Fahrzeuge. Foto: SDMG/Hemmann

Beim Ausfahren aus einem Feldweg übersah eine junge Frau ein Fahrzeug, das ihr auf der Landesstraße entgegenkam. Die Autos krachten ineinander.

Bönnigheim - Ein heftiger Zusammenstoß zweier Autos hat am frühen Sonntagabend in Bönnigheim zwei Schwerverletzte gefordert. Eine 18 Jahre alte Frau, die um kurz vor 18 Uhr aus Richtung der Aussiedlerhöfe auf einem Feldweg herangefahren war, wollte nach links auf die Landesstraße in Richtung Lauffen abbiegen. Dabei übersah die Autofahrerin offensichtlich den Mercedes eines 65-Jährigen, der von rechts kam und Vorfahrt hatte. Als sie in die Landesstraße einbog, krachte die junge Frau, die in einem Seat unterwegs war, in das Fahrzeug des Mannes.

Beide Autos wurden durch den Aufprall in einen angrenzenden Acker geschleudert, wo sie zum Stehen kamen, wie die Polizei berichtet. Sowohl die 18-Jährige als auch der 65-Jährige trugen bei dem Unfall schwere Verletzungen davon. Sie mussten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. An den Fahrzeugen entstanden rund 13 000 Euro Sachschaden; die Landesstraße musste, während der Unfall aufgenommen wurde, voll gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: