Ein Auffahrunfall auf der Waiblinger Straße hat sich am Donnerstagnachmittag in Bad Cannstatt ereignet. Foto: dpa-Zentralbild

Der zweite Unfall mit einem Motorradfahrer an einem Tag: Am Donnerstagnachmittag, 7. Mai, ist ein 25 Jahre alter Zweiradfahrer auf ein Auto aufgefahren. Er wurde dabei schwer verletzt.

Bad Cannstatt - Nach einem Unfall mit einen schwerverletzten Motorradfahrer am Donnerstagmorgen, hat sich am Donnerstagnachmittag, 7. Mai, erneut ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zugezogen hat.

Laut der Polizei fuhr der 25-jährige Zweiradfahrer gegen 14.50 Uhr auf der Waiblinger Straße stadtauswärts in Richtung Fellbach. Kurz vor der Stadtbahnhaltestelle Uff-Kirchhof fuhr er auf das Auto eines 59-Jährigen auf, der wegen einer roten Ampel angehalten hatte, und stürzte. Rettungskräfte versorgten den Motorradfahrer und brachten ihn in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 9000 Euro. Der Verkehr konnte einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, dennoch kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: