Der Wagen prallte nach dem Ausweichmanöver gegen die Hauswand. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart

Am Montagvormittag hat ein Lkw-Fahrer ersten Erkenntnisse zufolge einen Unfall verursacht und ist davongefahren. Der beteiligte Autofahrer weicht dem Laster aus und prallt mit seinem Wagen gegen eine Hauswand.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Ein Lkw-Fahrer hat am Montagvormittag in Bad Cannstatt offenbar einen schweren Unfall verursacht. Ersten Erkenntnissen zufolge kam der Lastwagen gegen 11.45 Uhr auf der Steinhaldenstraße in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei berichtet.

Ein entgegenkommender 62-Jähriger wich dem Lkw demnach aus und prallte mit seinem Ford gegen eine Hauswand. Sowohl der Fahrer als auch sein 64-jährige Beifahrer erlitten Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Der Lastwagenfahrer fuhr nach derzeitigem Kenntnisstand einfach weiter, ohne sich um die Unfallbeteiligten zu kümmern.

Die Polizei stoppte den mutmaßlichen Lkw gegen 12.15 Uhr in der Wilhelmastraße. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: