Bei einem Unfall im Kreis Ludwigsburg sind zwei Personen schwer verletzt worden. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Der schwere Unfall am Freitagnachmittag im Kreis Ludwigsburg hat zwei Schwerverletzte, eine Leichtverletzte und einen hohen Schaden gefordert. Die Verursacherin war zu schnell unterwegs, als sie drei Fahrzeuge überholte.

Affalterbach - Nach dem schweren Unfall am Freitagnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Kirchberg an der Murr und Affalterbach (Kreis Ludwigsburg), bei dem eine 36-Jährige und ein 14-Jähriger schwer verletzt wurden, beziffert die Polizei jetzt die Höhe des Schadens. Demnach beträgt er rund 56.000 Euro. Außerdem suchen die Beamten Zeugen.

Bremsen war nicht mehr möglich

Ein BMW war am Freitag gegen 14 Uhr auf der Kreisstraße 1604 mit einem Müllauto zusammengestoßen und hat sich überschlagen. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 36-jährige BMW-Fahrerin am Nachmittag zwei Autos und einen Lkw überholt und war dabei mutmaßlich viel zu schnell unterwegs. Deshalb konnte sie wohl nicht mehr bremsen, als vor ihr das Müllfahrzeug abbog. Die beiden Fahrzeuge kollidierten, der BMW überschlug sich.

23 Einsatzkräfte waren vor Ort

Die 36-Jährige und ein 14-jähriges Kind, das ebenfalls im Auto saß, mussten von der Feuerwehr befreit werden und kamen ins Krankenhaus. Die 43-jährige Fahrerin des Müllautos wurde leicht verletzt. Die Kreisstraße war während der Verkehrsunfallaufnahme und den Bergungsarbeiten bis 17.23 Uhr gesperrt. 23 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Affalterbach und Erdmannhausen waren vor Ort.

Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, setzen sich unter der Telefonnummer 07 11 /68 69 0 mit der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg in Verbindung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: