Das Auto brannte bei dem Unfall vollständig aus. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Von seinem Wagen ist nicht mehr viel übrig. Ein 25-Jähriger fährt mit seinem Auto in der Nacht zum Samstag bei Oberstenfeld auf einen Feldweg. Dort verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Oberstenfeld - Ein betrunkener 25-Jähriger ist bei Oberstenfeld (Kreis Ludwigsburg) mit seinem Auto verunglückt - das Wrack brannte nach dem Unfall vollständig aus. Der 24 Jahre alte Beifahrer und mehrere Ersthelfer hätten den Mann aus dem Wagen befreien können, bevor das Auto in Flammen aufgegangen sei, teilte die Polizei am Samstag mit.

Der 25 Jahre alte Fahrer fuhr demnach in der Nacht zum Samstag von Gronau in Richtung Prevorst und bog nach links in einen geschotterten Feldweg ab. Dort verlor er die Kontrolle, fuhr etwa zehn Meter über eine Wiese und prallte anschließend mit seinem Auto gegen einen Apfelbaum. Der Beifahrer sei unverletzt geblieben und habe sich selbstständig befreien könne. Der 25-Jährige wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik.

Da er vermutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde im Blut entnommen. Außerdem zogen die Beamten den Führerschein des Mannes ein. Die Höhe des Sachschadens konnte bislang noch nicht ermittelt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: