Ein 21-jähriger Seat-Fahrer und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Foto: 7aktuell.de/Christina Zambito/7aktuell.de | Christina Zambito

Ein Lkw-Fahrer überfährt in Kuchen eine rote Ampel und kracht in einen Seat. Die zwei Insassen des Autos werden schwer verletzt.

Kuchen - Bei einem Verkehrsunfall am frühen Freitagmorgen in Kuchen (Kreis Göppingen) wurden zwei Personen schwer verletzt. Ein Lkw-Fahrer hatte wohl eine rote Ampel übersehen und war in einen Seat gekracht.

Wie die Polizei berichtete, wollte ein 21-jähriger Seat Fahrer um 1 Uhr auf der B10 nach links in die Filsstraße abbiegen. Als die Ampel für ihn auf Grün schaltete und er losfuhr, kam ihm ein Lkw der Marke Iveco entgegen. Der 55-jähriger Lastwagenfahrer hatte wohl die rote Ampel übersehen, wodurch die beiden frontal ineinander krachten.

Zwei Personen wurden schwer verletzt

Der 21-jährige Seat-Fahrer und seine 20-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten von den Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde nur leicht verletzt.

Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 30.000 Euro. Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab und kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsstoffe.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: