Der Unfall ereignete sich auf der L1218 bei Deggingen. Foto: SDMG/Woelfl

Ein 18 Jahre alter Fahranfänger kommt mit seinem Toyota bei Deggingen von der Straße ab und landet in einer Böschung. Er selbst und seine 16-jähriger Beifahrerin werden bei dem Unfall schwer verletzt.

Deggingen - Bei einem heftigen Unfall nahe Deggingen (Kreis Göppingen) sind am Mittwochabend zwei junge Menschen schwer verletzt worden. Die Landesstraße 1218 musste für die Unfallaufnahme und Bergung zeitweise voll gesperrt werden.

Wie die Polizei meldet, war ein 18 Jahre alter Fahranfänger gegen 17.15 Uhr auf der L1218 von Deggingen in Richtung Schlat unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und eine Böschung hinunterfuhr.

Der 18-Jährige sowie seine 16 Jahre alte Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit. Während der Fahrer mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht wurde, musste die 16-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Die L 1218 musste bis kurz nach 19 Uhr immer wieder kurz gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: