Am Mittwochmorgen kam es gegen 11.10 Uhr zu einem Unfall am Kappelbergtunnel bei Fellbach. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Am Mittwochmorgen ist es wegen eines Unfalls auf der B14 zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen, die auch in Stuttgart zu spüren waren. Der Kappelbergtunnel war für anderthalb Stunden gesperrt.

Fellbach - Der Kappelbergtunnel musste am Mittwochvormittag nach einem Unfall in Richtung Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) für circa 90 Minuten gesperrt werden.

Wie die Polizei berichtet, hatte gegen 11.10 Uhr ein 25 Jahre alter Fahrer eines Krankentransportwagens den Kappelbergtunnel in Richtung Waiblingen auf der linken Spur befahren. Ungefähr 100 Meter vor dem Tunnelende wollte er auf die rechte Spur wechseln und übersah hierbei ein dort fahrendes Lkw-Müllfahrzeug. Der Krankenwagen fuhr seitlich versetzt von hinten auf, wodurch die Beifahrerseite stark eingedrückt wurde.

Etwa 20.000 Euro Schaden

Der 18 Jahre alte Beifahrer hatte sich im Transportraum bei einer Patientin befunden, er erlitt leichte Verletzungen. Der Fahrer des Krankenwagens und die Patientin wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 55 Jahre alte Fahrer des Müllautos wurde nicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von circa 20.000 Euro. Der Krankenwagen musste abgeschleppt werden.

Aufgrund der Sperrung kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, die bis nach Stuttgart reichten. Die Straße wurde um 12.36 Uhr wieder frei gegeben.

Klicken Sie hier für die aktuelle Verkehrslage in Stuttgart und der Region.

Bei dem Unfall waren die Berufsfeuerwehr Stuttgart, der Rettungsdienst, die Straßenmeisterstelle und die Polizei mit zahlreichen Fahrzeugen im Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: