In Stuttgart-Ost hat es am Montagmorgen gekracht. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Am Montagmorgen kommt es zu einem Unfall zwischen einem VW und einem Mercedes Sprinter. Als der VW in Richtung eines Polizisten schleudert, kann dieser sich nur durch einen Sprung in den Streifenwagen retten. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart-Ost - Für einen Polizisten ist ein Unfall am Montagmorgen im Stuttgarter Osten beinahe zum Verhängnis geworden. Der Beamte konnte sich nur durch einen Sprung in den Streifenwagen davor retten, von einem Auto erfasst zu werden. Da die Hintergründe des Unfalls nicht eindeutig sind, sucht die Polizei Zeugen.

Wie die Beamten berichten, war ein 61-Jähriger mit seinem blauen VW Golf gegen 6.25 Uhr auf der B14 im Schwanenplatztunnel in Richtung Cannstatt unterwegs. Hinter ihm fuhr ein 28-Jähriger mit einem weißen Mercedes Sprinter. Als die beiden in den Berger Tunnel Richtung Esslingen abbogen und dabei offenbar zu schnell fuhren, bremste der 61-Jährige ab, denn er hatte einen Streifenwagen erkannt, der im Bereich einer Baustelle stand. Der 28-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und krachte in den Golf.

Zeugen gesucht

Durch den Aufprall schleuderte der VW in Richtung des abgestellten Streifenwagens, wo ein Polizeibeamter im Bereich der Beifahrertür stand. Dieser konnte sich nur noch durch einen Sprung in den Streifenwagen retten, um nicht vom VW erfasst zu werden, der schließlich einige Meter hinter dem Streifenwagen zum Stehen kam, ohne mit diesem kollidiert zu sein.

Der 61-Jährige erlitt leichte Verletzungen, Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um den Mann. Zeugen, insbesondere Personen, denen der weiße Sprinter und der blaue Golf bereits vor dem Unfall aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990-4100 an die Verkehrspolizei zu wenden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: