Der Lkw kippte auf der Landstraße bei Unterberken in Richtung Wangen. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Am Mittwochnachmittag ist ein Lkw-Fahrer mit seinem voll beladenen Fahrzeug auf der Landesstraße von Unterberken in Richtung Wangen unterwegs. Als eine Biene in die Fahrerkabine fliegt, kommt es zu einer folgenschweren Reaktion.

Schorndorf - Kleines Insekt, gewaltiger Schaden: Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 31-Jähriger mit seinem Lastwagen am Mittwochnachmittag gegen 13.30 Uhr auf der Landesstraße von Unterberken (Rems-Murr-Kreis) in Richtung Wangen.

Als eine Biene durch das offene Seitenfenster flog, nahm das Unheil seinen Lauf. Das Tier setzte sich auf den Arm des Fahrers, der dieses daraufhin mit hektischen Bewegungen abschütteln wollte. Der mit Bauschutt voll beladene Laster geriet ins Schlingern, kippte auf die Seite und die Ladung verteilte sich auf der Straße sowie dem Radweg.

Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Der Lkw musste jedoch mit Totalschaden abschleppt werden. Insgesamt werden die Kosten des Unfalls auf 50.000 Euro geschätzt. Die Straße war während der Bergungsarbeiten teilweise gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: