Die beiden beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart

Bei einem Unfall auf der L1140 bei Remseck am Neckar sind am Freitagvormittag zwei Personen schwer und eine leicht verletzt worden. Ein Autofahrer hatte bei einem Wendemanöver ein anderes Auto übersehen.

Remseck am Neckar - Zwei Schwerverletzte, ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagvormittag auf der L1140 bei Remseck am Neckar im Kreis Ludwigsburg.

Laut Mitteilung der Polizei stand ein 49-Jähriger mit seinem Volvo gegen 10.20 Uhr auf einem Seitenparkplatz der Landesstraße zwischen Ludwigsburg und Remseck-Neckargröningen und wollte auf der Fahrbahn wenden, um weiter in Richtung Remseck-Neckargröningen zu fahren.

Ein 27-Jähriger war mit seinem Seat zur gleichen Zeit auf der Landstraße in Richtung Neckargröningen unterwegs. Bei dem Wendemanöver übersah der 49-Jährige den Seat des 27-Jährigen und stieß mit ihm zusammen. Dabei wurden der Fahrer des Volvo leicht und der Fahrer des Seat sowie seine 25-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der 49-Jährige konnte an der Unfallstelle versorgt werden, die beiden Schwerverletzten mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Während der Unfallaufnahme sowie zur Reinigung der Fahrbahn musste die Landesstraße bis gegen 13 Uhr gesperrt werden, eine örtliche Umleitung war eingerichtet. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: