Die beiden Männer kamen in ein Krankenhaus. (Symbolbild) Foto: picture alliance /Boris Roessle

Am Donnerstagnachmittag sind zwei junge Männer mit dem Wagen auf der A8 bei Pforzheim unterwegs. Der 23-jährige Fahrer verliert die Kontrolle und das Auto überschlägt sich. Die Insassen werden schwer verletzt.

Pforzheim - Zwei junge Männer sind am Silvesternachmittag bei einem Autounfall bei Pforzheim schwer verletzt worden. Ihr Wagen sei auf der A8 gegen eine Betonwand in der Fahrbahnmitte gestoßen, habe sich mehrfach überschlagen und sei dann neben der Fahrbahn liegen geblieben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein anderes Fahrzeug sei nicht am Unfall zwischen den beiden Anschlussstellen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord beteiligt gewesen.

Der 23 Jahre alte Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer seien schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden und in Krankenhäuser gebracht worden. Am Wagen entstand ein Totalschaden von rund 140.000 Euro. Angaben zur Geschwindigkeit machte die Polizei zunächst nicht, verwies aber auf die empfohlene Richtgeschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: