Ein 20-jähriger Motorradfahrer ist bei dem Unfall in der Nähe von Gerlingen getötet worden. Foto: SDMG

Beim Zusammenprall mit einem Auto ist ein 20 Jahre alter Motorradfahrer in der Nähe von Gerlingen zunächst schwer verletzt worden und später im Krankenhaus gestorben. Der Autofahrer hatte den Motorradfahrer beim Abbiegen übersehen.

Gerlingen - Ein 20 Jahre alter Motorradfahrer ist durch einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 295 in der Nähe von Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) getötet worden. Ein 27 Jahre alter Autofahrer hatte den Motorradfahrer am Samstagabend beim Abbiegen übersehen und erfasst, wie die Polizei mitteilte.

Der 20-Jährige wurde durch den Aufprall 60 Meter in eine Böschung geschleudert und schwer verletzt. Er kam ins Krankenhaus, verstarb dort jedoch wenig später. Der Autofahrer verletzte sich leicht, seine Beifahrerin blieb unverletzt. Die B295 musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Schaden beträgt etwa 20.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: