Nach dem Unfall auf der A8 staut sich der Verkehr über mehrere Kilometer (Symbolbild). Foto: dpa

Ein Lkw-Fahrer übersieht auf der A8 zwischen Wendlingen und Esslingen ein Stauende und fährt in einen vor ihm fahrenden Lastwagen auf. Durch den Unfall entsteht ein langer Stau auf der Autobahn Richtung Karlsruhe.

Köngen - Am Dienstagmorgen ist es auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Wendlingen und Esslingen zu einem Verkehrsunfall mit zwei Sattelzügen gekommen. Der rechte Fahrstreifen musste gesperrt werden. Es kam zu einem langen Stau Richtung Karlsruhe.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 47-jähriger Lkw-Fahrer gegen 9 Uhr vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit an einem Stau-Ende auf den vor ihm noch rollenden Lastwagen eines 37-jährigen Fahrers auf.

Durch den Unfall kam es zu einem langen Stau

Am Fahrzeug des 47-Jährigen entstand ein Totalschaden und es musste abgeschleppt werden. Der Sattelzug des 37-Jährigen wurde zunächst bis zur Rastanlage Denkendorf abgeschleppt. Zur Absicherung der Unfallstelle und zur Fahrbahnreinigung musste der rechte Fahrstreifen für vier Stunden gesperrt werden.

Dadurch bildete sich zeitweise ein Stau von etwa sieben Kilometern. Insgesamt entstand ein Schaden von 95.000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt.

  
Unfall
  
A8
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: