Auf der A81 waren am Samstag mehrere Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt (Symbolbild). Foto: dpa/Stefan Puchner

Mehrere Fahrzeuge sind am Samstagnachmittag auf der A 81 bei Korntal-Münchingen kollidiert. Der Auslöser war ein 28-Jähriger, der vermutlich zu schnell unterwegs war. Drei Personen, darunter zwei Kinder, wurden leicht verletzt.

Korntal-Münchingen - Drei leicht verletzte Personen und ein Schaden von rund 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstagnachmittag auf der A81 bei Korntal-Münchingen (Kreis Ludwigsburg). Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge gegen 15.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Süd und Stuttgart-Zuffenhausen.

Ein 28-Jähriger fuhr kurz vor dem Unfall mit seinem Peugeot auf der rechten Spur von Heilbronn in Richtung Stuttgart. Als er auf die mittlere Fahrbahn wechseln wollte, fuhr er – vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit – auf den Audi eines 32-Jährigen vor ihm auf. Dieser krachte daraufhin in einen vorausfahrenden Hyundai.

Zwei Autos abgeschleppt

In diesem Fahrzeug saßen außer der 40-jährigen Fahrerin zwei zwölf Jahre alte Kinder, die bei dem Aufprall allesamt leicht verletzt wurden. Der Peugeot und der Audi mussten abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: