Der Unfall ereignete sich auf der B295 in Feuerbach. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein 22 Jahre alter Mercedes-Fahrer will auf der B295 einen 19-Jährigen überholen – ohne Rücksicht auf Verluste. Beim zweiten Versuch kommt es zu einer Kollision mit dem VW einer 32-Jährigen.

Stuttgart-Feuerbach - Zwei Verletzte und Schaden in Höhe von rund 50.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am späten Sonntagabend auf der B295 in Stuttgart-Feuerbach ereignet hat. Die Polizei sucht Geschädigte sowie Zeugen.

Wie die Beamten berichten, war ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer gegen 23.10 Uhr auf der B295 in Richtung Weilimdorf unterwegs, als er unmittelbar nach dem Feuerbacher Tunnel offenbar versuchte, einen 19 Jahre alten Mercedes-Fahrer rechts zu überholen, wobei er die Einfädelspur zur Bundesstraße nutzte. Der Versuch misslang, woraufhin sich der Fahrer zunächst wieder hinter den 19-Jährigen einordnete. Kurze Zeit später überholte der Mann den 19-Jährigen, dieses Mal versuchter er, links an dem 19-Jährigen vorbeizufahren. Dabei krachte er in einen entgegenkommenden VW einer 32 Jahre alten Frau. Offenbar gelang es der VW-Fahrerin durch eine Ausweichbewegung Schlimmeres zu verhindern. Sie und ihre 31 Jahre alte Mitfahrerin wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

Neben dem Mercedes des 22-Jährigen und dem VW der 32 Jahre alten Frau wurde auch der Mercedes des 19-Jährigen beschädigt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro. Polizeibeamte beschlagnahmten noch an der Unfallstelle den Führerschein des 22-Jährigen. Zeugen, insbesondere andere mögliche Geschädigte, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Rufnummer 0711/8990-4100 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: