Der Unfall ereignete sich auf der B10 bei Pforzheim. Foto: SDMG/SDMG / Gress

Eine 43-jährige Autofahrerin soll am Samstagmorgen auf der B10 bei Pforzheim eine rote Ampel missachtet und dadurch einen Unfall verursacht haben, bei dem sieben Menschen verletzt wurden, darunter vier Minderjährige.

Pforzheim - Beim Zusammenstoß zweier Autos sind in Pforzheim sieben Menschen verletzt worden, darunter vier Minderjährige.

Ersten Ermittlungen zufolge missachtete eine 43 Jahre alte Fahrerin am Samstagvormittag beim Linksabbiegen den Vorrang eines 43-Jährigen Mannes, der ihr in seinem Wagen entgegenkam, teilte die Polizei mit. Laut Zeugenaussagen war die Frau bei roter Ampel gefahren.

Der 43-Jährige und ein 13 Jahre alter Mitfahrer erlitten schwere, drei weitere Mitfahrer im Alter von neun, elf und 34 Jahren leichte Verletzungen. Auch die 43-jährige Fahrerin und ihr 16 Jahre alter Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu.

  
B10
  
Unfall