Unfall auf A8 Fahrer und seine Hündin werden schwer verletzt

Von red/aim 

Bei einem Unfall auf der Autobahn 8 nahe Esslingen wurden ein Pkw-Fahrer und seine Dobermann-Hündin schwer verletzt. Der Pkw war scheinbar mit hoher Geschwindigkeit auf einen Laster aufgefahren.

Stuttgart - Auf der A8 im Kreis Esslingen ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei wurden sowohl der Fahrer eines Autos, als auch seine Hündin verletzt.

Wie die Feuerwehr Ostfildern am Freitag berichtete, lag die Unfallstelle auf der A8 in Fahrtrichtung Karlsruhe, nur zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Esslingen. Dort soll am Donnerstagabend, gegen 20.00 Uhr, ein Pkw mit hoher Geschwindigkeit auf einen Lkw aufgefahren sein. Weitere Informationen zum Unfallhergang waren zunächst nicht bekannt

Herrchen und Hündin verletzt

„Durch die Wucht des Aufpralls wurden sowohl der Fahrer des Pkw als auch seine mitfahrende Hündin schwer verletzt“, sagte Michael Wucherer, Leiter der Rettungsdienste vor Ort, dem Neckarfernsehen. Der Fahrer sei schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert worden. Seine Dobermann-Hündin wurde beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge durch den Innenraum des Autos nach vorne geschleudert.

Rettungskräfte der Feuerwehr Ostfildern deckten die Hündin zu und legten sie in die stabile Seitenlage bis die Tierrettung Mittlerer Neckar eintraf und die Erstversorgung des Hundes übernahm. Anschließend wurde sie in eine Tierklinik gebracht. Wie die Tierrettung Mittlerer Neckar berichtet, zeigten Röntgenuntersuchungen eine starke Prellung an der Halswirbelsäule.

Der Einsatz der Feuerwehr wurde laut Pressemitteilung gegen 21.45 Uhr beendet. Während des Einsatzes war die Autobahn auf allen drei Fahrspuren voll gesperrt. Der Verkehr konnte die Unfallstelle über den Standstreifen passieren.

Lesen Sie jetzt