Mindestens ein Mensch kam auf der A5 ums Leben. Foto: 7aktuell.de/Klewer

Mindestens ein Todesopfer hat ein Unfall auf der Autobahn 5 am Mittwochmorgen gefordert. Ein Lastwagen war auf ein Stauende aufgefahren.

Karlsruhe - Bei einem Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ist auf der Autobahn 5 nahe Karlsruhe am Mittwochmorgen mindestens ein Mensch ums Leben gekommen, mindestens ein weiterer wurde schwer verletzt. Zur Identität der Opfer könnten noch keine Angaben gemacht werden, sagte ein Polizeisprecher. Auch weitere Verletzte schloss der Beamte zunächst nicht aus. Die Unfallwracks müssten noch genauer durchsucht werden.

Ein Lastwagen war demnach am Stauenende auf ein Auto gefahren und hatte dieses unter einen zweiten Lastwagen geschoben. Der Wagen sei dabei völlig zerquetscht worden, sagte der Sprecher. Beide Unfallopfer saßen darin. Ein dritter Lkw wurde beschädigt.

Die Polizei sperrte zwischenzeitlich zwei Spuren der A5 in nördlicher Richtung. Auf der Strecke kam es zu Staus von bis zu 16 Kilometern Länge. In der Gegenrichtung brachten der Polizei zufolge Schaulustige den Verkehr teilweise zum Erliegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: