Unfälle in Stuttgart Autos stoßen mit Stadtbahnen zusammen

Von red 

In Stuttgart ist es am Dienstag zu zwei Unfällen mit Stadtbahnen gekommen. Foto: dpa
In Stuttgart ist es am Dienstag zu zwei Unfällen mit Stadtbahnen gekommen. Foto: dpa

Bei zwei Unfällen, an denen Stadtbahnen der SSB beteiligt gewesen sind, ist am Dienstag ein hoher Gesamtschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Stuttgart - Bei Unfällen in der Gerokstraße und der Kurt-Schumacher-Straße sind am Dienstagnachmittag zwei Autos mit Stadtbahnen zusammengestoßen. Dies teilt die Polizei mit. Verletzt habe sich bei den Unfällen niemand.

Eine 62 Jahre alte Frau war gegen 15.30 Uhr mit ihrem Volvo V40 vom Fasanenhof kommend auf der Kurt-Schumacher-Straße in Stuttgart-Möhringen unterwegs. Als sie an der Haltestelle Landhaus die Stadtbahngleise überqueren wollte, übersah sie laut Polizei vermutlich das für sie geltende Rotlicht und stieß mit der Stadtbahnlinie U3 zusammen, die in Richtung Plieningen unterwegs war. Nach ersten Schätzungen entstand dabei ein Schaden von rund 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Kurt-Schumacher-Straße in beide Richtungen gesperrt; es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Beim zweiten Unfall an der Gerokstraße in Stuttgart-Ost war ein 29 Jahre alter Autofahrer gegen 16.10 Uhr mit seinem VW Golf vom rechten Fahrbahnrand in Richtung Innenstadt losgefahren und hatte dabei offenbar die in gleiche Richtung fahrende Stadtbahn der Linie U 15 übersehen. Beim Zusammenstoß entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 12.000 Euro.

Lesen Sie jetzt