Die Sprüche des Steetart-Künstlers gibt es nun auch auf Postkarten, versteckt in der Stuttgarter Innenstadt. Foto: Instagram/fred_collant

In der Stuttgarter Innenstadt hängen neue Botschaften vom Streetart-Künstler Fred Collant. Neben die großen, zumeist zweifarbigen Plakate mischen sich jetzt auch bunte Postkarten.

Stuttgart - Seit einigen Monaten finden aufmerksame Stuttgarter in der ganzen Innenstadt kleine Plakate mit freundlichen Botschaften. Der Autor möchte anonym bleiben und nennt sich im Netz Fred Collant. Entschleunigung und Ausbruch aus dem System sind Themen, die ihm besonders am Herzen liegen. Die Menschen sollen stehen bleiben, die Nachricht lesen – zumindest für einen kurzen Moment – aus dem Alltag ausbrechen.

Nachdem die ersten Plakate mit der bauchigen Schrift in Stuttgart auftauchten, rätselten alle, wer hinter den Botschaften ohne Leerzeichen steckt. Nachdem wir über die bunten Plakaten an Wänden, Türen und Stromkästen berichtet hatten, meldete sich der Künstler bei uns. Er erzählt, dass seine simple Streetart für ihn eine Form von Kunst sei, die die Menschen dazu auffordern soll, ihr Leben mehr zu genießen. Er möchte damit Stuttgart ein bisschen bunter und freundlicher machen. Spätnachts läuft er durch die Stadt und klebt die Plakate mit Kleister an verschiedene Spots.

Viele seiner Bilder findet man auch auf dem Instagram-Blog notesofstuttgart und inzwischen auch auf seinem eigenen Instagram-Account fred_collant. Vor ein paar Wochen begann er seine Sprüche auf bunte Postkarten zu drucken, die er immer wieder in der Stadt versteckt und die es inzwischen auch zu kaufen gibt – in einem Kiosk im Heusteigviertel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: