Winfried Kretschmann ist der beliebteste Ministerpräsident in Deutschland – hier beim Karneval in Aachen. Foto: dpa

Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg ist der beliebteste Landesvater in Deutschland. Auf dem letzten Platz der Beliebtheitsskala landet einer, der sein Amt ohnehin bald los ist.

Berlin - Der Grünen-Politiker Winfried Kretschmann ist einer Umfrage zufolge der beliebteste Ministerpräsident in Deutschland. 76 Prozent der Baden-Württemberger sind mit der Arbeit ihres Landesvaters zufrieden, 17 Prozent sind es nicht, ergab eine am Montag veröffentlichte Forsa-Umfrage.

7500 Wähler befragt

Das Meinungsforschungsinstitut hatte bundesweit 7500 Personen zur Beliebtheit ihrer Ministerpräsidentinnen oder Ministerpräsidenten befragt, in jedem Bundesland waren es 500 Wahlberechtigte. Bei Sachsen wurde auf eine Befragung verzichtet, weil dort gerade ein Wechsel an der Regierungsspitze stattfand.

Auf Kretschmann folgen drei Wahlgewinner von 2017. Saarlands Regierungschefin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) kommt auf 72 Prozent Zufriedenheit in ihrem Land, der Niedersachse Stephan Weil (SPD) auf 68 Prozent und Daniel Günther (CDU) aus Schleswig-Holstein auf 63 Prozent.

Weit hinten steht Berlins Bürgermeister

Weit hinten auf der Zufriedenheitsskala steht Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller. Mit der Arbeit des SPD-Politikers sind nur 38 Prozent der Berliner zufrieden, aber 52 Prozent unzufrieden. Der Bremer Regierungschef Carsten Sieling kommt sogar nur auf 37 Prozent Zufriedenheit.

Am Ende rangiert Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer, dessen Job nur 31 Prozent seiner Landsleute überzeugt, aber 63 Prozent nicht. Seehofer will sein Amt in wenigen Wochen an seinen Finanzminister Markus Söder übergeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: