Bei der praktischen Führerscheinprüfung ändert sich einiges – ob das zum Vorteil der Bewerber ist, muss sich erst noch zeigen. Foto: dpa/Marcus Führer

Seit dem Jahreswechsel gelten neue Regeln für die praktische Fahrprüfung. Während das Bundesverkehrsministerium auf mehr Transparenz und tief greifende Erkenntnisse hofft, befürchten Fahrschulen längere Wartezeiten.

Stuttgart - Der Stuttgarter Fahrlehrer bringt seinen Schülern schon seit Jahrzehnten das Autofahren bei. Doch die Erfahrung, die er an diesem Donnerstag gemacht hat, ist für ihn trotzdem vollkommen neu. Zwei praktische Führerscheinprüfungen stehen auf dem Plan – die dürfen derzeit trotz Corona stattfinden. Doch beim Ablauf stellt sich so manches völlig anders dar als zuvor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: