Eine angebliche, spanische Lotteriegesellschaft stellte ihm einen Gewinn von 600.000 Euro in Aussicht - doch statt Geld zu gewinnen, verlor der Rentner viel Geld.

Reutlingen - Eine angebliche, spanische Lotteriegesellschaft stellte ihm einen Gewinn von 600.000 Euro in Aussicht - doch statt Geld zu gewinnen, verlor der Rentner viel Geld. Denn bevor er seinen Gewinn erhalten sollte, wurde der Rentner aufgefordert, anfallende Steuern und Kosten von insgesamt 40.000 Euro zu begleichen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Im Glauben an den Gewinn überwies der 67-Jährige aus dem Kreis Reutlingen das Geld. Der Rentner wurde erst stutzig, als er erneut 60.000 Euro zahlen sollte, und alarmierte daraufhin die Polizei. Diese erklärte ihm, er sei auf eine internationale Betrügerbande hereingefallen.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: