Nachdem die beiden Täter auf das Opfer einschlugen, gab dieser seine Wertsachen heraus. (Symbolbild) Foto: dpa

Zwei Männer fragen einen 35-Jährigen nach Wechselgeld. Als dieser sagt, keines bei sich zu haben, fordern sie seine Wertsachen. Weil er die Herausgabe verweigert, schlagen die zwei Räuber auf ihn ein.

Stuttgart-Möhringen - Ein 35-jähriger Mann ist am Dienstagabend gegen 23.30 Uhr im Ehrlichweg (Stuttgart-Möhringen) von zwei unbekannten Tätern ausgeraubt und verprügelt worden. Der Mann befand sich laut Polizeibericht auf seinem Heimweg von der Haltestelle Fasanenhof, als er von zwei Personen angesprochen wurde. Die beiden Männer fragten den 35-Jährigen nach Wechselgeld. Als er erwiderte, dass er keines habe, forderten sie die Geldbörse und das Smartphone des Mannes.

Zunächst verweigerte der 35-Jährige die Herausgabe seiner Wertsachen, als die beiden Täter jedoch mehrfach auf ihn einschlugen, gab er sie doch heraus. Das Raubopfer begab sich danach zur Behandlung in ein Krankenhaus und gab Täterbeschreibungen ab. Der erste Täter soll zwischen 20 und 25 Jahren alt und etwa 1,80 Meter groß sein und längere schwarze Haare gehabt haben. Zur Tatzeit trug er eine Jeans und ein graues Sweatshirt. Laut Zeugenaussage sprach er akzentfreies Deutsch und hatte ein arabisches Aussehen. Gleiches gilt für den zweiten Täter, der ebenfalls zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein soll. Er hatte kurze schwarze Haare und trug ein schwarzes T-Shirt und eine graue, kurze Hose.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Überfall geben können, sich unter der Telefonnummer 0711/8990 5778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: