Überfall in Kirchheim 19-Jährige mit Messer attackiert und verletzt

Von jüv 

Eine 19-Jährige soll in Kirchheim das Opfer einer Messerattacke geworden sein. (Symbolbild) Foto: dpa
Eine 19-Jährige soll in Kirchheim das Opfer einer Messerattacke geworden sein. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein noch unbekannter Täter soll am späten Samstagabend eine 19-Jährige in Kirchheim mit einem Messer angegriffen und leicht verletzt haben. Er soll sich darüber geärgert haben, dass sein Opfer keine Zigaretten bei sich hatte.

Kirchheim - Die Polizei sucht nach einem unbekannten Täter, der am späten Samstagabend in Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) eine 19-Jährige mit einem Messer angegriffen und verletzt haben soll. Der Polizei zufolge war die junge Frau gegen 23.15 Uhr zu Fuß auf der Schlierbacher Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Auf Höhe der Ulrichskirche habe sich ihr ein Unbekannter in den Weg gestellt und in gebrochenem Deutsch um eine Zigarette gebeten. Als die 19-Jährige erklärte, keine Glimmstengel bei sich zu haben, habe der Mann äußerst aggressiv reagiert und schließlich ein Messer gezückt. Dieses habe er mehrfach in Richtung seines Opfers gestoßen.

Zunächst habe die 19-Jährige ausweichen können wurde aber durch eine weitere Messerattacke oberflächlich im Gesicht verletzt. Als der Täter erneut ausholte, um zuzustechen, riefen ihn zwei zufällig vorbei kommende Passanten an. Daraufhin ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete zu Fuß.

Der Täter ist 20 bis 25 Jahre alt und hat schwarze Rastalocken. Er soll dunkelhäutig und etwa 1,90 Meter groß sein. Bei der Tat trug er einen grünen Pullover, eine braune Hose und rote Schuhe. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Esslingen dauern an. Die Polizei in Kirchheim, Telefonnummer 0 70 21/50 10, hofft auf Hinweise zu der Tat. Vor allem bitten die Beamten die beiden zufällig am Tatort vorbei gekommenen Passanten, sich zu melden.

Lesen Sie jetzt