Der Tatort des Überfalls auf einen Geldtransporter auf dem Parkplatz vor einer Filiale des Dänischen Bettenlagers in Cremlingen in Niedersachsen. Foto: dpa

Drei Schwerbewaffnete überfallen einen Geldtransporter in Niedersachsen. Nun prüft die Polizei Parallelen zu Raubüberfällen von drei mutmaßlichen Ex-RAF-Terroristen.

Cremlingen - Nach einem Überfall Schwerbewaffneter auf einen Geldtransporter in Niedersachsen prüfen die Ermittler Zusammenhänge mit Raubüberfällen von drei mutmaßlichen Ex-RAF-Terroristen. Die Umstände der Tat und die Abläufe seien ähnlich, die Zahl der Täter stimme überein, sagte der Sprecher der Polizei Wolfenbüttel, Frank Oppermann, am Sonntag. Allerdings gebe es noch keine stichhaltigen Beweise.

Nach Informationen der „Bild“ sollen die Ermittler davon ausgehen, dass es sich bei den Tätern um die Ex-RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub (61), Burkhard Garweg (47) und Daniela Klette (57) handelt.

Bewaffnet mit einer Panzerfaust und einem Automatikgewehr hatten drei Unbekannte am Samstag einen Geldtransporter in Cremlingen im Kreis Wolfenbüttel überfallen. Die Höhe der Beute war zunächst unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: