Mario (Mitte) mit Peter Reichert (links) und Christian Gentner. Foto: VfB Stuttgart

Der 14-jährige Mario ist an Blutkrebs erkrankt - nur eine Stammzellspende kann sein Leben retten. Deshalb führt die DKMS am Sonntag eine Typisierungsaktion in Untertürkheim durch. 

Stuttgart - Mario Loureiro ist 14 Jahre alt, Schüler des Wirtemberg-Sportgymnasiums in Untertürkheim, begeisterter Fußballer und Tischtennisspieler. Ein ganz normaler Jugendlicher - doch Mario ist totkrank: Er hat im vergangenen Juni die Diagnose Leukämie erhalten.

Sein Alltag spielt sich seitdem im Stuttgarter Olgäle ab, ist von Untersuchungen und Chemotherapien geprägt. Der Kampf gegen den Blutkrebs raubt Mario so viel Kraft, dass an Sport nicht mehr zu denken ist. Unterstützung erhält er von seiner Familie, die eigens eine facebook-Seite für Mario eingerichtet hat und von seinem Verein, dem SV Gablenberg. Doch um die lebensbedrohliche Krankheit zu besiegen, braucht der Junge dringend einen passenden Stammzellspender.

Potenzielle Spender sind noch immer rar

Am Sonntag, den 1. November findet daher von 11 - 16 Uhr eine Typisierungsaktion der DKMS in der Sängerhalle in Untertürkheim statt. Jeder, der zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann sich dort ein wenig Blut abnehmen und so in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei registrieren lassen. Dadurch können auch passende Spender für andere Patienten gefunden werden. Schließlich erkrankt alle 16 Minuten ein Mensch in Deutschland an Blutkrebs. Für viele von ihnen ist die einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende. Doch jeder fünfte Patient findet keinen Spender. Das liegt nicht nur daran, dass es extrem schwierig ist, einen "genetischen Zwilling" zu finden: Noch immer stehen viel zu wenige Menschen als potenzielle Spender zur Verfügung, weil sie nicht registriert sind.

Die Typisierungaktion wird auch vom VfB Stuttgart unterstützt, allen voran von Kapitän Christian Gentner. Der hat Mario einen Tag vor dessen Geburtstag sogar besucht und ihm viele Grüße von der ganzen Mannschaft ausgerichtet.

Wer am 1. November nicht persönlich zur Registrierungsaktion kommen kann, hat die Möglichkeit, auf der Website der DKMS die Registrierungsmaterialien zu bestellen. Dort gibt es auch alle Informationen rund um die Durchführung einer Stammzell-Spende.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: