Charlie Sheen verkörperte in „Two and a Half Men“ die Rolle des Charlie Harper. Foto: dpa

Laut einem Medienbericht hat der US-Schauspieler Charlie Sheen eine Idee für ein Comeback der Sitcom „Two and a Half Men“. Was ein „Alarm für Cobra 11“-Star damit zu tun hat, erfahren Sie hier.

Stuttgart - Es ist nur ein winziger Hoffnungsschimmer, doch die Herzen der „Two and a Half Men“-Fans schlagen wohl trotzdem höher. Angeblich ließ Schauspieler Charlie Sheen neulich Details durchdringen, die auf ein mögliches Comeback der Sitcom hoffen lassen.

Erzählt hat dies Schauspieler Pedro Lopez Martinez, bekannt aus „Alarm für Cobra 11“. Er traf Sheen in London, wo die beiden laut Martinez „geheime Pläne ausgeheckt“ haben.

Im Jahr 2015 wurde „Two and a Half Men“ nach 12 Staffeln beendet. Sheens Rolle, Charlie Harper, wurde bereits Anfang der neunten Staffel von Ashton Kutscher ersetzt. In der letzten Folge der finalen Staffel hatte Charlie Harper noch einen letzten Auftritt, der mit seinem Tod endete.

Wie Sheen nun trotzdem ein Comeback für seine Charakter plant, erfahren Sie im Video:

„Two and a Half Men“ wurde von Chuck Lorre und Lee Aronsohn erfunden. In Deutschland wurde die erste Folge 2005 ausgestrahlt, 2012 lief die letzte Episode der amerikanischen Sitcom. Charlie Sheen musste die Serie Anfang der neunten Staffel verlassen. Grund waren zahlreiche Eskapaden mit Alkohol und Drogen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: