Rindfleisch­etikettierungs­überwachungs­aufgaben­übertragungs­gesetz und andere herrlich lange deutsche Worte haben nun endlich Platz auf Twitter. Das ist nicht für alle Nutzer ein Grund zur Freude. Foto: dpa

Mehr Platz zum Twittern: Das soziale Netzwerk verdoppelt die Anzahl der Zeichen von 140 auf 280 und löst damit jede Menge lustige Reaktionen bei den Nutzern aus.

Stuttgart - Doppelte Zeichenlänge – Segen oder Plage? Twitter hat die Länge für Tweets von 140 auf 280 Zeichen erhöht. Das soziale Netzwerk erhofft sich dadurch zufriedenere und aktivere Nutzer. Die eingefleischten Twitter-User sind sich allerdings noch uneinig, ob diese radikale Änderung nun tatsächlich alles besser macht oder doch nur verhindert, dass Informationen auf das Wichtigste eingedampft werden. Unter dem Hashtag #280Zeichen twittern nun Jan Böhmermann und Co., was sie davon halten. Wir haben die besten Tweets herausgesucht.

Rund 40.000 Reaktionen gab es bislang auf die Änderung – auch wenn bis Dienstag noch keiner so richtig wusste, wann es überhaupt losgeht:

Einige Nutzer haben nach wenigen Stunden schon genug von den verlängerten Tweets:

Mehr als 140 Zeichen überfordern wohl den ein oder anderen User:

Dabei rettet die neue Zeichenlänge doch eindeutig die deutsche Sprache, oder? Jedenfalls waren bislang bei einigen Worten die 140 Tweet-Zeichen schnell erschöpft:

Einige Twitter-Nutzer können die Innovationsfähigkeit von Twitter noch gar nicht fassen:

Nicht jeder findet, dass Twitter die richtige Entscheidung getroffen hat:

Mancher rechnet auch nach – die guten alten D-Mark-Zeiten waren schon schön:

Jetzt nur nicht in Panik verfallen! Jan Böhmermann, befürchtet, dass die 140 Extra-Zeichen noch nicht das Ende sind:

Die Zeichen-Verdopplung sorgt doch nur für ein bisschen mehr Gerechtigkeit auf der Welt:

Vorteil: Verbessertes Daumentraining beim Scrollen durch die neusten Tweets:

Mit der neugewonnenen Freiheit kann noch nicht jeder umgehen:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: